(06224) 9062152 info@markusriedelsberger.de
aktives zuhören

Die Autoreparatur

 

Heute möchte ich Ihnen eine kleine witzige Geschichte aus meinem Privatleben, zum Thema „Bewusstes, aktives Zuhören“ erzählen:

Ich fahre einen SUV, der Marke Land Rover. Es ist ein eher praktisches und schlichtes Fahrzeug, dennoch mit allerlei Annehmlichkeiten gespickt. Unter anderem mit einem leistungsstarken Motor und Allradantrieb. Meine liebe Frau, wollte sich den Wagen nehmen um etwas schweres zu transportieren, was ihrer nicht geschafft hätte. Soweit, so gut. Ich liebe meine Partnerin sehr und versuche sie von Herzen zu unterstützen wie es mir gerade möglich ist. Deswegen kam ich ihrer Bitte natürlich sehr gerne nach, mit der Bitte meinerseits, nicht zu schnell zu fahren. Verstehen Sie mich nicht falsch. Ich liebe Bilder von meiner Frau, nur nicht die welche sie beim Autofahren von sich machen lässt. Die sind in der Entwicklung leider immer recht teuer und meist nicht wirklich vorteilhaft getroffen.

Auf dem Weg zur Haustür, teilte sie mir noch kurz, mit einem Lächeln im Gesicht, mit, dass an meinem Auto etwas defekt sei und ich es doch bitte mal zur Werkstatt, zur Überprüfung bringen möchte.

Ich schaute sie unverständlich und etwas erschrocken an und fragte was denn nicht in Ordnung sei.

Sie antwortete: „Irgendwie ist es unmöglich mit dem Wagen 30 km/h zu fahren. Der macht was er will und fährt immer schneller. Der muss kaputt sein. Bitte lass das mal reparieren.“

Ich stand Perplex, Sprach- und Fassungslos vor ihr und ließ die Worte in mir wirken. War ich doch am Vortag doch noch ganz normal mit dem Wagen durch 30er Zonen gekrochen. Ich zog sanft an mich heran, Küsste sie und stupste ihr ganz leicht vor den Gasfuß.

Nun sah sie mich überrascht an und ich sagte nur:

„Repariert“

Manchmal ist das Leben doch recht einfach und kann ganz schön witzig sein, wenn man aktiv zuhört.

(Quelle: Markus Riedelsberger, Beratung & Coaching mit Herz & Hirn, Leimen 2022, Foto von Pixabay)

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner